Persönlich. Aus dem Nähkästchen erzählt

Persönlich: Aus dem Nähkästchen erzählt

Diesen Inhalt weiterempfehlen

Persönlich: Aus dem Nähkästchen erzählt. Hier wird es »privat«. Ihr erfahrt etwas zu meiner höchsteigenen Person. Ich gewähre euch ein Stück weit Einblick in meine Perspektive zum Leben, der Welt, dem Universum und möglicherweise auch mehr.

Vorweg: Selbstverständlich gehe ich davon aus, dass jeder seine eigene Perspektive hat und diese uns auch möglicherweise mitteilen möchte. Gerne über das Kommentarfeld. Nur eine Bitte: »Auch die Perspektive des Anderen zulassen und versuchen zu verstehen«. Das bedeutet nicht, die gleiche Anschauungsweise zu haben. Im anderen Fall muss ich als Moderator regulativ eingreifen.

Jeder von uns ist für sich genommen eine besondere Persönlichkeit. Jeder von uns ist einzigartig – und das über acht Milliarden Mal auf dieser Welt. Ist das nicht fantastisch?

Täglich passieren uns Menschen Dinge, die toll sind, die andere motivieren, ihr Leben auch mutig und neugierig zu leben und es wert sind, weitererzählt zu werden. Impulse setzen. Mut machen.

»Persönlich: Aus dem Nähkästchen erzählt« soll hier einen kleinen Beitrag leisten, die Welt besser zu machen. Dem ein oder anderen von euch kann es vielleicht helfen, seinen eigenen Weg zu finden. Lebt euer Leben, so wie es euch gefällt. Hört nicht immer auf die Anderen, die es besser wissen, und doch auch selbst manchmal zögern, die richtigen Dinge zu tun.

Bitte erwartet hier keine »Offenbarungs-Artikel« von mir. Die Zeit wird zeigen, wie persönlich ich hier werden kann. Das Leben ist toll. Jeder Tag ist lebenswert und hat immer wieder Überraschungen für uns parat.

Gerade jetzt im Moment: Ich schaue aus dem Fenster. Auf der gegenüberliegenden Friedhofsmauer läuft ein rot-braunes, felliges Eichhörnchen vorbei. Es ist voller Lebenslust, und auch schon wieder weg. 

Jenseits der Mauer ist »Unsere Zukunft«. Seit ca. 1880 werden auf dem Engesohder Friedhof Menschen mit und ohne Ehren beerdigt. 

Die Lebensspanne ist dieselbe, ob man sie lachend oder weinend verbringt.

(aus Japan)

Wer will schon entscheiden, was ein Mensch sich für Verdienste im Leben erworben hat und ob er sein Leben so lebte, wie er es wollte.

Ralphschreibt
Diesen Inhalt weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.